Allgemeine Geschäftsbedingungen

„Sixty Minutes“ ist ein Teamspiel für Menschen ab 14 bis 99 Jahren und wird von Karin Schösswender, 5741 Neukirchen, Am Mühlbachl 189, (Anbieter) betrieben. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge über die Benutzungsbewilligung, welche zwischen Karin Schösswender „Sixty Minutes“ und dem Kunden geschlossen werden. Mit der Abgabe seiner Buchung erkennt der Kunde die Gültigkeit dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen als verbindlich an. Von diesen AGB abweichende Vereinbarungen werden von Karin Schösswender nur akzeptiert, wenn diese ausdrücklich schriftlich im Vorhinein vereinbart wurden. Dies gilt auch für allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden.

 

VERTRAGSABSCHLUSS

Der Anbieter verpflichtet sich die bestellte und von ihm schriftlich bestätigte Leistung zu erbringen. Der Besteller ist verpflichtet, die für diese Leistungen vereinbarten Preise zu zahlen. Der Vertragsabschluss erfolgt schriftlich (insbesondere E-Mail) oder mündlich (auch telefonisch). Abgegebene Buchungen sind für den Kunden bindend und es kommt ein verbindlicher Vertrag zustande. Buchungen über eine andere Telefonnummer, E-Mail oder unter Zuhilfenahme sonstiger Fernkommunikationsmittel gelten auch dann als angenommen, wenn der Anbieter dem Kunden die Buchung telefonisch bestätigt und eine schriftliche Buchungsbestätigung ankündigt. Zur schriftlichen Bestätigung der Buchung seitens des Anbieters wird das im Telefonat angekündigte E-Mail mit den Buchungs- und Zahlungsdaten prompt verschickt. Der Kunde verpflichtet sich den Anbieter zu informieren, sollte er die angekündigte Buchungsbestätigung nicht innerhalb von längstens 24 h erhalten. Die buchende Person muss von allen auf der Buchung angeführten Personen bzw. im Falle von Gruppenmitgliedern unter 18 Jahren von deren Eltern oder Erziehungsberechtigten bevollmächtigt worden sein, eine Buchung zu tätigen. Der Gruppenverantwortliche trägt die Verantwortung dafür, dass alle Zahlungen an den Anbieter zeitgerecht geleistet werden. Der Gruppenverantwortliche muss zum Zeitpunkt der Buchung mindestens 18 Jahre alt sein. Am Ende des Buchungsvorganges erfolgt eine Bestätigung via E-Mail. Die Bestätigung wird an die bei der Buchung angegebene E-Mail-Adresse versendet. Der Anbieter ist nicht verpflichtet die vom Käufer schriftlich oder telefonisch angegebene E-Mail-Adresse auf Wahrheit oder korrekte Schreibweise oder die korrekte Zustellung der E-Mail zu prüfen. Die Fixreservierung von Leistungen sowie Terminvergabe erfolgt vom Anbieter erst nach Eingang des Zahlungsbetrages und hat der Kunde alle mit dem späteren Zahlungseingang einhergehenden Nachteile selbst zu tragen. Der Anbieter kann sich in allen Belangen durch eine stellvertretende Person vertreten lassen.

 

PREISE UND ZAHLUNG

 

Die vereinbarten Preise verstehen sich als Inklusivpreise und schließen die jeweils geltende gesetzliche Mehrwertsteuer ein. Die Berechnung der Preise erfolgt in Euro. Der Anbieter akzeptiert Barzahlung, Banküberweisung sowie die andere bekanntgegebene Zahlungsmodalitäten. Der Anbieter hat das Recht, vom Kunden Vorauszahlung zu verlangen. Zum Zeitpunkt einer Buchung ist eine vollständige Bezahlung erforderlich, es sei denn die Möglichkeit der Zahlung vor Ort wurde ausdrücklich in der Buchungsbestätigung zugesagt; in diesem Fall ist eine Bezahlung des vollen Betrags vor Ort verpflichtend.

 

ALTERSBESCHRÄNKUNG UND HAUSORDNUNG

Für Kinder bis 14 Jahre ist die Teilnahme nur in Begleitung eines Erwachsenen oder nach Vorlage der Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten möglich. (Einverständniserklärung herunterladen). Der Besuch von Kindern unter 14 Jahren liegt im Ermessen der Eltern bzw. Erziehungsberechtigten. Kinder unter 14 Jahren müssen sich in Begleitung eines Erwachsenen befinden. Der Anbieter behält sich das Recht vor, den Zutritt ohne weitere Erklärungen zu verbieten. Benutzungsbewilligungen können nicht in Verbindung mit anderen Angeboten, einer Aktion oder einem Gutschein verwendet bzw. gegen Bargeld eingetauscht werden. Benutzungsbewilligungen sind nur bei der angeführten Attraktion einlösbar. Der Anbieter behält sich das Recht vor, Elemente aus technischen, betrieblichen oder anderen Gründen ohne vorherige Benachrichtigung zu ändern, zu schließen oder zu entfernen. In solchen Fällen kann keine Rückerstattung des Entgelts erfolgen.

Durch das Betreten der „Sixty Minutes“-Anlage erkennt der Besucher die nachstehenden Benutzungsbedingungen als verbindlich an:

Die „Sixty Minutes“-Anlagen können nur auf eigene Verantwortung und Gefahr benutzt werden.

Kindern vor Vollendung des 14. Lebensjahres ist der Zutritt nur unter Anwesenheit einer volljährigen Begleitperson gestattet. Der Begleitperson obliegt die Beaufsichtigung der Kinder. Sie hat für die Sicherheit der Kinder Sorge zu tragen und sie vor Schäden zu bewahren.

Die einzelnen Gegenstände in den Spielräumen stehen den Besuchern im Rahmen ihrer Zweckbestimmung zur freien Benutzung zur Verfügung.

Die Benutzung sämtlicher Gegenstände erfolgt auf eigene Gefahr. Der Besucher ist verpflichtet, selbst für seine Sicherheit zu sorgen, indem er insbesondere die vorhandenen Sicherheitsvorrichtungen sowie die Ge- und Verbotsschilder beachtet, und den Anordnungen des Aufsichtspersonals unbedingt Folge leistet.

Das Benutzen persönlicher Gegenstände (Kameras, Schlüssel, Handys, Taschen, usw.) ist in den Spielräumen untersagt. Außerdem ist das Filmen und Fotografieren in den Räumen nicht gestattet.

Die Haftung, für in den Spielräumen erlittene Schäden, ist ausgeschlossen. Reklamationen sind jedenfalls vor Verlassen der „Sixty Minutes“-Anlage bei der Spielleitung geltend zu machen.

Für Verlust und Diebstahl von persönlichen Gegenständen wird nicht gehaftet.

Die Teilnehmer müssen sich stets entsprechend der zu erwartenden Sorgfalt verhalten.

Die Besucher sind verpflichtet, für alle Schäden, die vorsätzlich verursacht wurden, Ersatz zu leisten. Eltern bzw. Begleitpersonen haften für ihre Kinder.

Rauchen sowie offenes Feuer ist in den gesamten „Sixty Minutes“ -Räumlichkeiten untersagt.

Das Mitführen von gefährlichen Gegenständen (Stich- und Schneidewaffen, Schusswaffen usw.) ist untersagt.

Personen, die unter Einfluss von Alkohol oder anderen psychoaktiven Substanzen stehen, ist die Teilnahme an den „Sixty Minutes“-Spielen nicht gestattet.

Personen mit Neigung zu Krampf- oder Ohnmachtsanfällen, Personen mit Hang zu Panik- und Angstzuständen, sowie geistig und körperlich eingeschränkten Personen wird von der Nutzung des Escape Games abgeraten. Körperliche Erkrankungen, die die Nutzung des Spieleangebots beeinträchtigen können (Epilepsie, Herz- und Kreislauferkrankungen u.Ä.) sowie psychische Erkrankungen in Form von Wahrnehmungsstörungen sind anzeigepflichtig. „Sixty Minutes“ behält sich das Recht vor, in gesundheitlichen Ausnahmefällen die Nutzung zu verweigern.

Das Parken ist nur an dem dafür vorgesehenen Parkplatz erlaubt und erfolgt auf eigenes Risiko.

Der Anbieter tritt als Spielleiter auf. Wer andere Besucher belästigt, oder den Anordnungen des Anbieters nicht Folge leistet oder sich in sonstiger Weise störend verhält, kann ohne jeden Anspruch auf Rückerstattung des Entgelts aus den Spielräumen verwiesen werden. Der Anbieter ist berechtigt, alle aus der Hausordnung fließenden Rechte wahrzunehmen.

BEWERTUNG

Es gilt als ausdrücklich vereinbart, dass ausschließlich wahrheitsgemäß und den Tatsachen entsprechend bewertet wird. Der Anbieter behält sich vor, unwahre und rufschädigende Bewertungen und Kommentare rechtlich zu verfolgen und vom Kunden den Ersatz des dadurch verursachten Schadens zu fordern.

HAFTUNG

Die Haftung des Anbieters beschränkt sich auf Schäden, die auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz beruhen. Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist ebenso ausgeschlossen wie der Ersatz von Folgeschäden und Vermögensschäden, nicht erzielter Ersparnisse, Zinsenverluste und Schäden aus Ansprüchen Dritter gegen den Kunden. Das Vorliegen von Vorsatz und Fahrlässigkeit hat der Kunde nachzuweisen. Schadenersatzansprüche des Kunden sind mit der Höhe des Rechnungsbetrages der den Schadenersatz auslösenden Buchung begrenzt.

Sämtliche Online-Beschreibungen von „Sixty Minutes“ sind freibleibend. Im Falle der Nichtverfügbarkeit des Gesamtangebots oder einzelner Elemente ist der Anbieter zur Wiedergutmachung der Leistung nicht verpflichtet. Die Beschreibung der Dienstleistungen auf der Internetpräsenz von „Sixty Minutes“ stellt noch kein Angebot auf Abschluss eines Vertrages dar.

WIDERRUFSBELEHRUNG

Ein Kaufrücktritt ist ausgeschlossen. Sobald die Buchung bestätigt wurde, ist eine Änderung oder Übertragung der Buchung nicht mehr möglich. Da die Räume für jede Buchung speziell vorbereitet und geblockt werden, können keine Ausnahmen gemacht werden.

Wenn der Kunde zu dem gebuchten Termin nicht erscheint, wird der volle Betrag in Rechnung gestellt.

Im Falle, dass seitens des Anbieters eine Stornierung – aus welchen Gründen auch immer – erfolgen muss, wird dem Kunden der vollständige Kaufpreis zurückerstattet, außer der Kunde akzeptiert den Ersatztermin oder das Ersatzprodukt. Der Anbieter kommt für keine weiteren Ausgaben, Kosten oder Verluste, die dem Kunden aufgrund einer Änderung oder Stornierung entstanden sind, auf.

Da die Räume für jede Buchung speziell vorbereitet und für den gebuchten Zeitraum geblockt werden, liegt es in der Verantwortung des Kunden pünktlich zum gebuchten Zeitraum zu erscheinen und Verzögerungen aufgrund von Verkehr, öffentlichen Verkehrsmitteln und anderen Faktoren mit einzukalkulieren. Bei unpünktlichem Erscheinen kann die vereinbarte Leistung nicht erbracht und die Benutzung nicht gewährt werden. Der Benutzungsvertrag erlischt und es besteht kein Anspruch auf Erstattung.

DATENSCHUTZ

Der Anbieter beachtet alle maßgeblichen Vorschriften zum Datenschutz. Personenbezogene Daten von Kunden werden nicht ohne ausdrückliche und jederzeit widerrufliche Einwilligung des Kunden an Dritte weitergegeben, es sei denn, dies ist für die Erfüllung der vertraglichen Pflichten des Anbieters erforderlich. In diesem Fall beschränkt sich der Umfang der übermittelten Daten auf das erforderliche Minimum. Dem Kunden stehen die gesetzlichen Datenschutzrechte zu.

SCHLUSSBESTIMMUNGEN

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder mit einer Lücke behaftet sein oder werden, berührt das nicht die Gültigkeit der übrigen Vertragsbestandteile. Von diesen AGB abweichende Regelungen bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform. Dies gilt auch für eine Abkehr vom Schriftlichkeitsgebot. Auf diesen Vertrag und alle daraus erfließenden Rechte und Pflichten zwischen dem Kunden und dem Anbieter ist – soweit eine Rechtswahl zulässig ist – österreichisches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts und der Verweisungsnormen anzuwenden. Als Erfüllungsort und Gerichtsstand wird Neukirchen am Großvenediger vereinbart.

Translate